Lilli Marleen

Lillis place for rants and musing about life, universe and the whole rest. Mostly left, mostly sarcastic, sometimes in german, sometimes in Lilli-english.

You look for the Song Lilli Marleen?


My email:
LilliMarleen_Weblog AT yahoo DOT co DOT uk
If the 400 characters in my comments are not enough, just mail me!

As you might see soon, english is not my mothertongue. And since english speaking people are used to others stumble around in their language, I hope I don't make too much of an idiot of myself here. So - my deepest apologies adressed to the English Language for not worshipping her better.

My about page is here




My Atom Feed
Blogs I like:
Arons Israel Peace Weblog
Daddy, Papa & Me
ectophensis
The Lefty Directory
view from the back window of my pickup truck
Hi, I'm black!
Eschaton
Papa Scott
A Fistful Of Euros
The Russian Dilettante
Little Yellow Different


German Blogs I read:

ap-project
Lyssas Lounge
London Leben
industrial-technology and witchcraft
Anke Groener
Almost a Diary
Denkmetho.de
l.o.g
lawblog
Beruf Terrorist
blog.nrwspd.de


Other links:
Social Democrats in Germany
Die Zeit
(a german newspaper)
Spiegel
(the german magazine)
Underground
Internet Ancient History Sourcebook
Roots of English Dictionary
Rautavistische Universitaet


Disclaimer

Webrings

< ? Redhead Blogs # >

< ? blogs by women # >

< ? I Talk Back # >







disclaimer
Feedback by blogBack
www.blogwise.com
Blogarama This page is powered by Blogger. Isn't yours?
Samstag, Oktober 22, 2005
 
Ich bin ja noch da, auch wenn es nicht so aussieht.

Manchmal frage ich mich, mit welcher Berechtigung manche Leute ihr Geld jeden Monat nach Hause tragen.

Ein schönes Beispiel hierzu hatten wir heute. Ich meine, ich bin es gewöhnt, dass Leute, die eigentlich mit anderen Dingen beschäftigt sind, beschissene Powerpoint-Folien erstellen, die dann durch ein erbärmlich stotterndes Vorlesen der mehr oder minder geneigten Öffentlichkeit präsentiert werden. das macht mich immer wieder wütend, aber das ist meist mein Problem und nicht deren, denn die tun, was sie können.

Wenn ich sowas aber von Leuten geboten bekomme, die eigentlich allein schon von Berufs wegen Profis in dem Gebiet sein müssten, hört es ja wirklich auf. Und das gestandene Bildungswissenschaftler, die mir etwas über Medienkompetenz und so erzählen wollen, sich damit begnügen, die Stichworte auf den Folien unkommentiert und stockend vor zu lesen, dann, ja dann frage ich mich, wieso sitze ich hier mit ca. 130 anderen? Wieso verschwende ich hier meine Zeit, wo ich doch eben diesen Vortrag ab Mitte nächster Woche problemlos im Netz nachlesen kann, ohne mich durch das Stottern und Verhaspeln rausbringen zu lassen?

Ich weiss es nicht.

Aber die Mädels in der Raucherecke, die waren wenigstens nett.