Lilli Marleen

Lillis place for rants and musing about life, universe and the whole rest. Mostly left, mostly sarcastic, sometimes in german, sometimes in Lilli-english.

You look for the Song Lilli Marleen?


My email:
LilliMarleen_Weblog AT yahoo DOT co DOT uk
If the 400 characters in my comments are not enough, just mail me!

As you might see soon, english is not my mothertongue. And since english speaking people are used to others stumble around in their language, I hope I don't make too much of an idiot of myself here. So - my deepest apologies adressed to the English Language for not worshipping her better.

My about page is here




My Atom Feed
Blogs I like:
Arons Israel Peace Weblog
Daddy, Papa & Me
ectophensis
The Lefty Directory
view from the back window of my pickup truck
Hi, I'm black!
Eschaton
Papa Scott
A Fistful Of Euros
The Russian Dilettante
Little Yellow Different


German Blogs I read:

ap-project
Lyssas Lounge
London Leben
industrial-technology and witchcraft
Anke Groener
Almost a Diary
Denkmetho.de
l.o.g
lawblog
Beruf Terrorist
blog.nrwspd.de


Other links:
Social Democrats in Germany
Die Zeit
(a german newspaper)
Spiegel
(the german magazine)
Underground
Internet Ancient History Sourcebook
Roots of English Dictionary
Rautavistische Universitaet


Disclaimer

Webrings

< ? Redhead Blogs # >

< ? blogs by women # >

< ? I Talk Back # >







disclaimer
Feedback by blogBack
www.blogwise.com
Blogarama This page is powered by Blogger. Isn't yours?
Sonntag, Mai 16, 2004
 
Da krieg isch Plack
Sagt der Rheinländer beim Lesen solcher Nachrichten und will damit ausdrücken, dass sein Missfallen über den Inhalt einer Nachricht wie dieser dazu geneigt ist, kleine Herpesbläschen (Plack) im Mundwinkel entstehen zu lassen, wie sie sonst nur an Rosenmontag erblühen, wenn auch der siebzehnte Rote Funke in Reihe, hackestritzenblau noch ein "Bützchen" (Küsschen) abstauben möchte und Dir seine sabberigen Lippen unter dem Schnaäutzer, in dem sich noch die Reste diverser Zwischenmahlzeiten (Zwiebelreste vom Mettbrötchen bilden da mit Bierschaum und Brotkrumen eine unheilige Dreifaltigkeit) finden lassen, auf den Mund drücken will, was dazu führt dass Du den Kopf ruckartig zur Seite wirfst und zwar seine Lippen so auf der Wange landen, die eh schon total versabbert ist, Deine Halwirbel aber eben auch woanders lagern, was Dir dann nach Karneval zusätzlich zu Kopf- und Halsschmerzen auch noch Nackenziehen beschert.

Naja.. so fühle ich mich jedenfalls, wenn ich wieder mal lesen muss, dass die Bajuwaren sich anmassen Deutsch zu sprechen. Ist ja fast so, als würde man das, was es in Düsseldorf zu trinken gibt, als Bier bezeichnen und das was ein Sozialhilfeempfänger auf dem Konto hat als "Vermögen" anzusehen.

Was soll das? Warum macht man es den Leuten nochmal extra schwer? Welcher Idiot denkt sich sowas aus?