Lilli Marleen

Lillis place for rants and musing about life, universe and the whole rest. Mostly left, mostly sarcastic, sometimes in german, sometimes in Lilli-english.

You look for the Song Lilli Marleen?


My email:
LilliMarleen_Weblog AT yahoo DOT co DOT uk
If the 400 characters in my comments are not enough, just mail me!

As you might see soon, english is not my mothertongue. And since english speaking people are used to others stumble around in their language, I hope I don't make too much of an idiot of myself here. So - my deepest apologies adressed to the English Language for not worshipping her better.

My about page is here




My Atom Feed
Blogs I like:
Arons Israel Peace Weblog
Daddy, Papa & Me
ectophensis
The Lefty Directory
view from the back window of my pickup truck
Hi, I'm black!
Eschaton
Papa Scott
A Fistful Of Euros
The Russian Dilettante
Little Yellow Different


German Blogs I read:

ap-project
Lyssas Lounge
London Leben
industrial-technology and witchcraft
Anke Groener
Almost a Diary
Denkmetho.de
l.o.g
lawblog
Beruf Terrorist
blog.nrwspd.de


Other links:
Social Democrats in Germany
Die Zeit
(a german newspaper)
Spiegel
(the german magazine)
Underground
Internet Ancient History Sourcebook
Roots of English Dictionary
Rautavistische Universitaet


Disclaimer

Webrings

< ? Redhead Blogs # >

< ? blogs by women # >

< ? I Talk Back # >







disclaimer
Feedback by blogBack
www.blogwise.com
Blogarama This page is powered by Blogger. Isn't yours?
Mittwoch, April 14, 2004
 
IVAR
Schonmal einen IVAR aufgebaut? An sich kein Akt, da wir ja bekennende IKEA Fans sind, haben wir natürlich einige von denen in Wohnung und Keller rumstehen.
Und bisher auch immer super aufgebaut bekommen, denn alles, was Du brauchst, ist ein Observatör, ein Imbusschlüssel, einen Schraubendreher (für den Observatör) und eine Wasserwaage.
Jetzt hatten wir ja das Glück, dass wir beim jetzigen Umzug viele fleissige Helferleins hatten. Unter anderem einen Schreiner (ist Gold wert, beim Küche Aufbauen!) und einen Elektriker.
Die haben beide super geholfen, aber die Kür, die wirkliche Kür im Doppel war der Aufbau des Doppel-Ivars am Abend.
Wenn ich doch nur eine Webcam und ein Mikro in Greifweite gehabt hätte! Wir wären Millionäre geworden, alleine an den Comedy-Rechten für den Spot und bei IKEA hätten wir ein Leben lang frei einkaufen gehabt, bei der Werbung, die man damit hätte machen können.
Wir sassen zu fünft um die beiden herum und haben uns höllisch amüsiert.
Mal sehen, Gitti hatte schon vorgeschlagen, man könne den IVAR ja noch ein paar Mal wieder auseinandernehmen und bis zu 10 Leuten passen ja irgendwie schon die in Wohnküche.
Ein Wohnzimmertheater kenne ich schon, aber gibt es auch schon ein Wohnküchentheater??