Lilli Marleen

Lillis place for rants and musing about life, universe and the whole rest. Mostly left, mostly sarcastic, sometimes in german, sometimes in Lilli-english.

You look for the Song Lilli Marleen?


My email:
LilliMarleen_Weblog AT yahoo DOT co DOT uk
If the 400 characters in my comments are not enough, just mail me!

As you might see soon, english is not my mothertongue. And since english speaking people are used to others stumble around in their language, I hope I don't make too much of an idiot of myself here. So - my deepest apologies adressed to the English Language for not worshipping her better.

My about page is here




My Atom Feed
Blogs I like:
Arons Israel Peace Weblog
Daddy, Papa & Me
ectophensis
The Lefty Directory
view from the back window of my pickup truck
Hi, I'm black!
Eschaton
Papa Scott
A Fistful Of Euros
The Russian Dilettante
Little Yellow Different


German Blogs I read:

ap-project
Lyssas Lounge
London Leben
industrial-technology and witchcraft
Anke Groener
Almost a Diary
Denkmetho.de
l.o.g
lawblog
Beruf Terrorist
blog.nrwspd.de


Other links:
Social Democrats in Germany
Die Zeit
(a german newspaper)
Spiegel
(the german magazine)
Underground
Internet Ancient History Sourcebook
Roots of English Dictionary
Rautavistische Universitaet


Disclaimer

Webrings

< ? Redhead Blogs # >

< ? blogs by women # >

< ? I Talk Back # >







disclaimer
Feedback by blogBack
www.blogwise.com
Blogarama This page is powered by Blogger. Isn't yours?
Samstag, Februar 07, 2004
 
Schröder tritt zurück
Äääätsch - aber nur als Parteivorsitzender. Bundeskanzler bleibt er schon noch, keine voreilige Freude, bitte.

Aber was und wem nützt es denn? Ich frage mich, ob es einen qualitativen Unterschied gibt, zwischen einem Parteivorsitzenden Gerd oder nu eben Münte. Ich halte beide für visionsfrei und tu mich daher ein bisschen schwer damit.
Okay, wir sind Olaf los.
Aber ich fürchte, der arme kann auch nicht wirklich dafür, sondern musste das Feuer auf sich ziehen, um Gerdie zu schützen, aber ungeliebt bleibt ungeliebt.

Also was ändert sich jetzt wirklich?
Nix. Und das ist Programm. Was ich an so Typen wie Münte, Clement oder auch Steinbrück so schade finde ist nicht immer unbedingt die Politik, für die sie stehen (wenn denn sich sowas ausmachen läßt), sondern die Tatsache, dass sie alle tolle Beamte sind. Tolle Verwalter dieses Staates, aber nicht eine gottverdammte Vision oder Vergleichbares aufbieten können.

Wer isses schuld?
Wir selber. Sag ich als SPD Mitglied. Weil wir solche Kandidaten aufstellen. Wie sollen die denn in Berlin auch vernünftige Politik machen, wenn wir fast nur Kandidaten schicken, die sich einzig und allein durch ihre Windschnittigkeit auszeichnen und sonst null, so richtig nullkommagarnix. Wenn im Vorfeld die Basis schon nur die wählt, die sich hochgeschlafen (so oder so) haben, dann sollte sich doch niemand wundern. Und wenn das tumbe Wahlvolk (als solches wird es gern gesehen und quittiert das dankbar) dann dieses showgeeigneten Spacken auch noch wählt, dann ist doch wirklich niemandem mehr zu helfen, oder?

Dann ham wa jetzt ebent Münte.
Is die selbe Suppe.